Scalmalloy®2019-10-18T10:46:38+00:00

Duktil wie Titan, leicht wie Aluminium. 

Scalmalloy®, was ist das?

  • Scalmalloy® ist das weltweit erste Material, welches speziell für die additive Fertigung entwickelt wurde.
  • Scalmalloy®, eine Aluminium-Magnesium-Scandium-Legierung bietet aufgrund ihrer einzigartigen Mikrostruktur zugleich höchste Festigkeit und Duktilität.
  • Scalmalloy® ist eine der neuesten Materialentwicklungen von APWORKS und ebenfalls von APWORKS patentiert
  • Scalmalloy® ist in allen gängigen Pulverbett-basierten SLM-Anlagen verarbeitbar

Was macht Scalmalloy® so einzigartig?

Scalmalloy® vereint das Beste von Titan und Aluminium in einem Material

Scalmalloy® bietet erstklassige Materialeigenschaften

  • Sehr gute Schweißbarkeit

  • Sehr gute Korrosionsbeständigkeit

  • Hervorragender (niedriger) thermischer Ausdehnungskoeffizient

  • Äußerst stabile Mikrostruktur bei Temperaturen bis zu 250°C

  • Exzellent bearbeitbar in allen konventionellen Bearbeitungsprozessen

  • Oberflächenbehandlung mit zahlreichen Anodisierprozessen möglich

Scalmalloy® generiert einen Zusatznutzen für Ihre Bauteile und schafft damit wirtschaftlich wertvolle Produkte

„Kombiniert man die Vorteile von metallischem 3D-Druck mit neuartigen Materialien, so lassen sich die Möglichkeiten für komplexe Bauteile wesentlich ausweiten“

Scalmalloy® in verschiedensten Applikationen

Luft- und Raumfahrt – „Bionic Partition“

Automobilindustrie – „Wärmetauscher“

Raumfahrt – „Satellitenpanel“

Luft- und Raumfahrt – „Bracket“

Sonstige – „Light Rider“

Wie können auch Sie ein Scalmalloy® Partnerunternehmen werden? 

  • Standardisierter Scalmalloy® Zertifizierungsprozess für alle pulverbettbasierten SLM-Anlagen verfügbar

  • Scalmalloy® Produktion bei Ihnen schon in kürzester Zeit möglich

Zertifizierte Partnerunternehmen für die Produktion von Scalmalloy® Bauteilen 

3D Drucker: SLM280, SLM500 4x700W


Maximales Bauvolumen: 500 x 280 x 360 mm³


Materialien: Scalmalloy®, AlSi10Mg, TiAl6V4 ELI (grade 23) Inconel 718, 1.2709, 316L(1.4404)


Produktionsfokus: Einzelteile und Kleinserien mittels AM, auch herkömmliche Fertigung


Nachbearbeitung: Sämtliche mechanische Nachbearbeitung in der hauseigenen Fertigung


BesonderheitenVon der Beratung, der Konstruktion u. Optimierung, dem Druckprozess selbst, über die mechanische Nachbearbeitung, über die Qualitätskontrolle zum verpackten Teil, alles aus einer Hand!


Kontakt: Neudorf 171 / 8262 Ilz / Österreich

+ 43 (0) 33 85/24 570 / office@mhcnc.com

3D Drucker: CONCEPT LASER M2 CUSING, CONCEPT LASER MLAB CUSING R


Maximales Bauvolumen: 250 x 250 x 280 mm³


Materialien: Scalmalloy®, AlSi10Mg, TiAl6V4


Produktionsfokus: Prototyping und Kleinserienfertigung


Nachbearbeitung: 


Besonderheiten:


Kontakt: Via 4 Novembre, 37 / A 42022 BORETTO (RE) / Italien

3D Drucker: EOS M400, Concept Laser M2, Concept Laser M2 Dual, Concept Laser X-Line, SLM Solutions 280, SLM Solutions 500, EOS M290, EOS M280, Concept Laser M1


Maximales Bauvolumen: 800 x 400 x 500 mm³


Materialien: Scalmalloy®, AlSi10Mg, TiAl6V4


Produktionsfokus: Prototyping und Kleinserienfertigung


Nachbearbeitung: 


Besonderheiten:


Kontakt: 235, Rue des Canesteu -ZI La Gandonne  / 13300 Salon de Provence / Frankreich

3D Drucker: EOS M290


Maximales Bauvolumen: 250 x 250 x 300 mm³


Materialien: Scalmalloy®, AlSi10Mg,  AlSi7Mg, In718, TiAl6V4


Produktionsfokus: Prototyping und Serienfertigung


Nachbearbeitung: 

Thermische Behandlung unter Schutzatmosphäre bis 1.100 ° C, unter Luft bis 1300 ° C
Sandstrahlen (mit verschiedenen Medien)
CNC-Bearbeitung
Tribo-Veredelung
Dichtemessung
Mikrostrukturkontrolle durch optische Mikroskopie (hauseigenes Metallographie-Labor)
Mikrovickers-Härteprüfung
Linien- und Oberflächenrauhigkeitsmessung
3D-Maßkontrolle
1D Maßkontrolle
Andere manuelle Messgeräte


Besonderheiten:

Any-Shape, eines der führenden Unternehmen im Bereich der additiven Fertigung für die Industrie in Europa, unterstützt jeden Tag Unternehmen dabei, die Möglichkeiten des industriellen 3D-Drucks zu nutzen und zur Entwicklung ihrer innovativen Projekte beizutragen. Any-Shape ist auf der gesamten Wertschöpfungskette mit modernsten Anlagen für die Produktion (sowohl Metall als auch Kunststoff), Nachbehandlung und Kontrolle aktiv. Die Aktivitäten von Any-Shape basieren hauptsächlich auf drei Business Units, die spezifische Antworten auf spezifische Anforderungen bieten können: «High-Tech-Teile», «Werkzeuge und Formen» und «Medizinprodukte». Unsere Hauptmärkte sind heute Luft- und Raumfahrt, Verteidigung und Automobilindustrie.


Kontakt:

Roger COCLE / CEO / roger.cocle@any-shape.com / +32 476 954327

3D Drucker: EOS M400, EOS M290, ARCAM A2X


Maximales Bauvolumen: 400 x 400 x 400 mm³


Materialien: Scalmalloy®, Ti64, Inconel 625, Inconel 718, AlSi10Mg, MS1, 316L, CX


Produktionsfokus:

Pankl Racing Systems ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Motor- und Antriebskomponenten für Rennwagen, Hochleistungsfahrzeuge und die Luft- und Raumfahrtindustrie.


Nachbearbeitung: 

Pankl Racing Systems verfügt über einen modernen Maschinenpark und hochpräzise Messgeräte, welche die erfolgreiche Herstellung von Produkten aus verschiedenen Materialien mit sehr komplexen Geometrien und engen Toleranzen garantieren. In High-Tech-Bearbeitungszentren werden hochpräzise und komplexe Bauteile für die Formel 1, Flugzeuge und Hubschrauber sowie für Fahrzeuge im Premiumsegment gefertigt.

Darüber hinaus verfügt Pankl über eine moderne Wärmebehandlungs- und HIP-Ausrüstung (Quintus) im Haus und kann den kompletten AM-Prozess aus einer Hand anbieten.


Besonderheiten

Pankl ist die bislang größte Kooperation von Technologieunternehmen in den Bereichen Pulverentwicklung, Verfahrenstechnik und Anwendungstechnik, das Pankl Additive Manufacturing Competence Center PAMCC.

Zusammen mit weltweit bekannten Marken wie der voestalpine Böhler Edelstahl, EOS und Quintus Technologies hat Pankl Racing Systems sein Kompetenzzentrum mit dem Ziel gegründet, die Grenzen von AM weiter auszubauen und seine Position insbesondere in den Bereichen Automotive High Performance und Aerospace zu stärken .

Kontakt:

Pankl Racing Systems AG / office@pankl.com / +43 (0) 3862 33 999-0

3D Drucker: Concept Laser M2 LaserCusing (2), Concept Laser MLab LaserCusing


Maximales Bauvolumen: 250 x 250 x 280 mm³


Materialien: Scalmalloy®, Inconel 625, Inconel 718, AlSi10Mg, AlSi12Mg, Haynes 282, Monel K500, GRCop-84, 316L, 17-4PH, W-Re


Produktionsfokus:

Prototypen für die Luft- und Raumfahrtindustrie, kleine Auflagen, kurze Durchlaufzeiten


Nachbearbeitung: 

Dichtemessung, Härtemessung, Zugversuche, Strahlen, Drahterodieren, CNC-Bearbeitung, Scannen, Zertifizierung nach AS9100 / ISO9001


Besonderheiten
SLM-Prozessentwicklung, dichte Materialien, hervorragende Oberflächenbeschaffenheit (100-200 Mikro-In / In), Design für Additive, vollständiges Engineering-Design und -Analyse (thermisch, strukturell, Flüssigkeiten usw.), Demonstration von Raketenantriebstechnologien


Kontakt:

Dr. Joe Sims jsims@asrcfederal.com 1-256-562-2191
Mr. Pat McKenzie pmckenzie@asrcfederal.com 1-256-562-2199

3D Drucker: 

Trumpf TruPrint 5000 (1), Trumpf TruPrint 3000 (5), Trumpf TruPrint 1000 mit grünem Laser (1), EOS M290 (1), Concept Laser M2 cusing Multilaser (1), Concept Laser M1 cusing (1), Concept Laser M2 cusing (1)


Maximales Bauvolumen:

Ø300mm x 400mm (Zylindrische Trumpf Anlagen), 250mm x 250mm x 325mm und Ø100mm x 100mm


Materialien: 

Scalmalloy®, Inconcel® 625, Inconel® 718, Haynes® 282, Ti6Al4V, Cu, CuCr1Zr


Produktionsfokus:

Komplette Prozesskette von der Auslegung eines Bauteils, über die Fertigung bis hin zur Nachbearbeitung und Qualitätssicherung. Branchen: v.a. Luftfahrt, Defence, Medizintechnik, Automotive/Motorsport, Sondermaschinenbau, Halbleiter und optische Industrie.


Nachbearbeitung: 

Wärmebehandlung (Spannungsarmglühen Vergüten, Löten; bei Bedarf ist auch ein Vakuumofen im Haus)
Abtrennung von der Bauplatte über Senkerodieren oder Sägen
Finish der Bauteile in der Zerspanung: Ca. 60 Anlagen im Bereich Drehen, Fräsen, Kombination aus Drehen & Fräsen
Klassische Qualitätssicherung: Optisches Vermessen, Taktiles Vermessen, Zerstörungsfreie Oberflächenprüfung (Zertifiziert nach Nadcap NDT), Diverse Kennzeichnungsverfahren
AM-spezifische Qualitätssicherung (eigenes Labor): Statische Festigkeitsanalyse, Dynamische Festigkeitsanalyse, Dichte/Porositätsanalyse, Sauerstoff-/Stickstoffanalyse, Gefügeanalyse


Besonderheiten

Zertifiziert nach EN9100 und EN13485
Zertifiziert nach Nadcap WLD for AM
Zertifiziert nach Nadcap NDT (PT)
Zertifiziert nach TÜV Süd AM Standard
Bauteilscreening und Unterstützung im Design
Parameter- und Prozessentwicklung
Eigenes AM-Labor
Beratung und Schulung über die komplette Prozesskette AM Metall hinweg


Kontakt:
Christoph Hauck (Geschäftsführer, Fokus neue Technologien: ChristophHauck@toolcraft.de ; +49 9172 69 56 153
Tobias Stengel (Vertriebsleiter) TobiasStengel@toolcraft.de ; +49 9172 69 56 162

Informationsmaterial zu Scalmalloy®

Scalmalloy® wurde speziell für die additive Fertigung entwickelt. Dort kann der Werkstoff unter anderem durch seine hohe Abkühlrate und die schnelle Verfestigung sein Potential entfalten.

Materialdatenblatt – Scalmalloy®

Die Kombination aus der Designfreiheit der additiven Fertigung
und eines Hochleistungswerkstoffs erlaubt die Realisierung hochkomplexer
Geometrien.

Hier finden Sie noch weitere Details zu Scalmalloy®

Der Zertifizierungsprozess von APWORKS garantiert eine gleichbleibend hohe Qualität von Scalmalloy® Bauteilen, deren mechanische Eigenschaften immer erfüllt werden. Parameter sind für alle gängigen pulverbett-basierten Anlagen verfügbar.

Hier bekommen Sie noch weitere Informationen zum Scalmalloy® Zertifizierungsprozess

Kontakt

Tel.: +49 (0)89 9547 38766

Mail: sales@apworks.de